logo haut-oel.info

Fettsäuren-Rechner: Optimale Ölmischung automatisch berechnen

Hilfe/Anleitung zum Rechner für selbstgemachte Ölmischungen (Gesichtsöle/Körperöle)

Auch interessant:

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
5000
Drag & drop Bilder (max 3)

Kommentare (8)

Gravatar
Neu
Laurasagt...

Hallo,

ich finde deine Seite echt gut bloß leider ist kein Rechner für meinen Hauttypen dabei. Ich habe an sich sehr trockene aber in der T-Zone sehr fettige Haut und Akne. Welche Mischung kannst du mir da empfehlen?

Gravatar
Admin
sagt...

Hallo Laura, probiere es mit dem Rechner für Problemhaut und einer Mischung mit Traubenkernöl.

Gravatar
Neu
Petra Penzsagt...

Hallo Valentina

ich finde deine Seite super interessant, spannend und hilfreich.

Ich habe endlich wieder einen Lichtblick zu einer schönen gesunden Haut zukommen.

Bitte: einen professionellen Tipp für meine Problemhaut . Ich bin 44 Jahre alt, habe Couperose(trockene gerötete Haut)eine empfindliche Haut sie reagiert öfters mit Eiterpickel am Kinn und da ich schon in die Jahre gekommen bin würde ich auch gerne etwas Anti Aging dabei haben.

Ich habe Arganöl, Wildrosen öl, Zitronenöl, Granatapfel öl, Leinsamen öl ? Wasser in Öl? und wie sollte ich da Verhältnis mischen und wie viel Tropfen täglich?

Ich danke dir für deine Mühe!!!!

ich freue mich auf deine Antwort und schicke dir ganz liebe Grüße

Petra

Gravatar
Admin
sagt...

Hallo Petra, danke. Wenn du deine Öle in den Fettsäuren-Rechner für trockene Haut eingibst, dann kannst du damit spielen, um die richtige Verhältnisse herauszufinden. Gut wäre, meiner Meinung nach, die folgende Kombination: Granatapfelkernöl - 1 Teil, Hagebuttenöl (Wildrosenöl) - 1 Teil, Leinöl - 1 Teil, Arganöl - 3 Teile.

Anwendung.

Zitronenöl ist ein ätherisches Öl, kein pflanzliches! Nur tropfenweise verdünnt anwenden. Ich würde aber dieses und alle anderen Zitrusöle für den Sommer zur Gänze absetzen, da sie in der Sonne Pigmentierung verursachen könnten. Falls du das Öl für die Haut-Aufhellung geplant hast, dann kannst du stattdessen Lavendelöl nehmen (zu deinem Gesichtsöl 1-3 Tropfen auf 1 EL). Ist auch für heiße Tage geeignet.

Gravatar
Neu
Simonesagt...

Hallo Valentina,

vielen Dank für die ganzen Infos und die tolle hilfreiche Seite.

Ich habe folgende Frage: ich habe mir aus dem automatischen Rechner eine Ölmischung zusammengestellt und gekauft. Hierbei ist "rotes Palmöl" eine Ölsorte. Diese ist aber nicht flüssig, sondern in fester Konsistenz. Kannst Du mir hier eine Empfehlung geben, wie ich das feste mit den flüssigen Ölen mischen kann?

Vielen Dank und liebe Grüße

Gravatar
Admin
sagt...

Hallo Simone, danke für deine netten Worte und sorry für die späte Antwort. Palmöl, wird einfach, wie jedes andere feste Pflanzenöl (Butter), auf dem Herd oder im Wasserbad leicht erwärmt, bis die nötige Konsistenz erreicht wird.